Quadraspire

Anfang der Neunzigerjahre suchte der Holländer Eddie Spruit einen Ort, an dem er seinem Hobby, dem Möbelbau, ungestört nachgehen konnte. Der in London arbeitende Anwalt mietete den Nebenraum einer Tischlerei im Osten der Stadt und bastelte dort an den Wochenenden fröhlich an eigenen Projekten. Als jedoch der Besitzer im Jahr 1995 in Rente ging, stand Eddies Hobby plötzlich auf der Kippe - und so übernahm er das ganze Unternehmen und dessen Angestellte.

Um den Fortbestand der Firma zu sichern, brauchte Spruit neue Aufträge. Da er sich erst kurz zuvor ein prima klingendes HiFi-Rack für den eigenen Bedarf gebaut hatte, machte er daraus das erste Serienmodell der Marke Quadraspire. Das Rack "Q4" trat prompt einen beispiellosen Siegeszug an. Die Kombination aus leichten Holzebenen mit gefasten Seiten und massiven Aluminiumsäulen wirkte wie ein Aufputschmittel auf die weit verbreiteten LINN-, Naim- und Rega-Systeme. Insbesondere Besitzer von Plattenspielern schworen auf die klanglichen Verbesserungen.

X-Reference

Das Flaggschiff-Rack von Quadraspire mit dem Namen X-Reference ist das Ergebnis kontinuierlicher Weiterentwicklung und wäre ohne die Verwendung von mehrlagigen massiven Bambusebenen nicht denkbar. Alester Kells hatte herausgehört, dass eine SunokoVent-Ebene nur dann große klangliche Vorteile bringt, wenn die Luft darunter gut zirkulieren kann. Eine Ebene, die hingegen nur eine Handbreit über einer geschlossenen Fläche steht, funktioniert nicht wie gewünscht.

quadraspire-xreference_kopi

Abmessungen
Breite über Alles: 720 mm
Tiefe über Alles: 590 mm
Breite der Standard-Innenebene: 590 mm
Tiefe der Standard-Innenebene: 470 mm
Breite optionale Large-Tobebene: 640 mm
Tiefe optionale Large-Topebene: 520 mm
Auswahl Ebenenabstand in mm: 100, 140, 180, 216, 256, 326
Belastbarkeit pro Ebene: 120 kg

Preis pro Ebene UVP in Euro
X-Reference 1.400,-
X-Reference Top-Ebene SVT L 1.500,-

SunokoVent / SunokoVent2

Das Modell SunokoVent verdankt seiner Entwicklung einer Idee des japanischen Quadraspire-Vertriebs. Dort hatte man mit dem bekannten Q4 L zwar einen Bestseller im Programm, wollte jedoch für besonders schwere Komponenten und besonders heiß laufende Verstärker noch eine Spezialversion anbieten können – natürlich ebenfalls mit klanglichen Vorteilen gegenüber dem Q4. Über durchgehende Schlitze in den SunokoVent-Ebenen gelingt es nun, die Abwärme von Röhrenverstärkern oder Class-A-Endstufen abzuleiten. Zugleich verringert sich auch die Masse der einzelnen Ebenen. Erst nach langen Hörexperimenten fand Quadraspire die richtige Anordnung der Aussparungen.

sunokovent_1

SunokoVent
Echtholzfurniere:
Kirsche natur, Kirsche rot, Walnuss, Eiche schwarz, Eiche weiss
Massivholz:
Bambus
Der Aufbau eines Quadraspire-Racks ist leichter als der Zusammenbau von IKEA-Möbeln und wer alle Säulen und Böden ausgepackt hat, braucht für den kompletten Zusammenbau nur noch wenige Minuten.
Abmessungen
Breite: 590 mm
Breite innerhalb der Säulen: 477 mm
Tiefe: 470 mm
Auswahl Ebenenabstand in mm: 100, 140, 180, 216, 256, 326
Belastbarkeit pro Ebene: 120 kg

Preis pro Ebene inklusive 32er-Säulen bzw. 32er-Spikes UVP in Euro
Bambus 420,-
Kirsche natur, Kirsche rot, Schwarz, Walnuss, Weiß 330,-
Ahorn, Eiche natur, Eiche wengefarbig 330,-

sunokovent2_1

SunokoVent 2
Abmessungen
Breite: 590 mm
Breite innerhalb der Säulen: 477 mm
Tiefe: 470 mm
Auswahl Ebenenabstand in mm: 100, 140, 180, 216, 256, 326
Belastbarkeit pro Ebene: jeweils 120 kg

Preis pro Ebene inklusive 32er-Säulen bzw. 32er-Spikes UVP in Euro
Bambus 750,-
Kirsche natur, Kirsche rot, Schwarz, Walnuss, Weiß 580,-
Ahorn, Eiche natur, Eiche wengefarbig 580,-