Miyajima Tonabnehmer

Miyajima Lab ist ein kleines Unternehmen um Noriyuki Miyajima, welches in Fufuoka, Japan, ansässig ist. Mit seinen 6 Mitarbeitern produziert Noriyuki Miyajima Tonabnehmer, Verstärker und  Step-Up-Transformatoren in exzellenter Qualität.

Alle Stereo-Tonabnehmer bedienen sich der sogenannten „Cross Ring“ Methode. Dabei wird das System aus Nadelträger und Spule nicht wie üblich mit einem Spanndraht fixiert. Bei den Miyajima Tonabnehmern wandert ein Gummidämpfer vor dem Spulenträger und der Nadelträger wird durch den Dämpfer geführt. Eine angespitze Stellschraube fixiert den Spulenträger in einem fest definierten Punkt im Zentrum. Dadurch kann sich die Spule nur noch um den Drehpunkt bewegen und bleibt so im linearen Magnetfeld. Dazu kommt eine spezielle Wickeltechnik der Spulen (über Kreuz) auf ihren Träger. Nichtlineare Verzerrungen werden durch diese Technik minimiert.

Die Mono Tonabnehmer sind besonders herauszustellen. Miyajima hat hier eine Auswahl an Mono Abtastern, die weltweit beachtet werden. Es kann vielleicht daran liegen, dass Herr Miyajima selber nur Mono hört und dementsprechend viel Zeit in die Entwicklung der Mono Tonabnehmer gesteckt hat.


Stereo Tonabnehmer

Takumi

Das Miyajima Takumi steht bei der Stereophile auf der Liste empfohlener Tonabnehmer im Jahr 2015. Der Klang des Takumi ist körperreich, klar und sanft. Es ist sehr vielseitig und passt auf die meisten Tonarme. Das Takumi ist das preiswerteste Stereo-Tonabnehmersystem aus dem Programm von Miyajima Lab. Es ermöglicht Vinylliebhabern zu einem günstigen Preis die Tonabnehmer von Miyajima Lab kennen zu lernen. Das Takumi verwendet die „Cross Ring“-Methode und besitzt einen elliptisch geschliffenen Diamant.

Technische Spezifikation:

  • MC-Stereo-Tonabnehmer mit „Cross Ring“-Methode,
  • Impedanz: 16 Ohm ca. 0,2 mV
  • Frequenzbereich: 20 Hz bis 25 kHz
  • Auflagekraft: 2,3 g
  • Nadel: elliptisch (Diamant Nadel)
  • Nachgiebigkeit: ca. 9 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Gewicht: ca. 8,9 g
  • Korpus: afrikanisches Schwarzholz

Preis: 1.990 Euro

Takumi L

Das Miyajima Takumi L ist preiswert und einfach zu installieren. Es ermöglicht Vinylliebhabern zu einem günstigen Preis die Tonabnehmer von Miyajima Lab kennen zu lernen. Der neue Takumi-L hat eine verbesserte „nude Line Contact“ Diamant Nadel und besitzt einen größeren Frequenzbereich als das Takumi.

Technische Spezifikation:

  • MC-Stereo-Tonabnehmer mit „Cross Ring“-Methode,
  • Impedanz: 16 Ohm ca. 0,21 mV
  • Frequenzbereich: 20 Hz bis 32 kHz
  • Auflagekraft: 2,3 g
  • Nadel: nude Line Contact (Diamant Nadel)
  • Nachgiebigkeit: ca. 9 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Gewicht: ca. 8,9 g
  • Korpus: afrikanisches Schwarzholz

Preis: 2.790 Euro

Saboten

Hauptmerkmal des Saboten ist ein Nadelträger der aus dem Dorn des Japanischen Kaktus besteht. Noriyuki Miyajima ist der Meinung, dass natürliche Materialien (kein Metall) einen natürlicheren Klang erzeugen. Beim Madake verwendet Noriyuki Miyajima sehr viel Zeit damit, Bambus sehr dünn zu einem Nadelträger zu schneiden. Der für den Saboten verwendete Kaktus-Dorn wird sorgfältig ausgewählt und nur auf Länge geschnitten. Als Nadel findet ein elliptisch geschliffener Diamant mit 0,5 mm Durchmesser Verwendung. Der Korpus des Saboten ist aus Lignum Vitae (Guajakholz), dem angeblich härtesten Holz der Welt.

Technische Spezifikation:

  • MC-Stereo-Tonabnehmer mit „Cross Ring“-Methode,
  • Impedanz: 15 Ohm ca. 0,18 mV
  • Frequenzbereich: 20 Hz bis 25 kHz
  • Auflagekraft: 2,0 g
  • Nachgiebigkeit: ca. 9 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Gewicht: ca. 8,4 g
  • Korpus: Lignum Vitae (Guajakholz)

Preis: 2.400 Euro

Saboten L

Wie schon beim kleineren Saboten besteht der Nadelträger des Saboten L aus dem Dorn des Japanischen Kaktus. Als Nadel verwendet Noriyuki Miyajima einen Diamanten mit Line-Contact-Schliff. Das Saboten L zeichnet sich durch hohe Präzision und Wiedergabetreue in feinsten Details, sowie immenser Dynamik und Spielfreude aus. Der Korpus besteht aus kamerunischen Ebenholz, welches sehr hart und schwer ist.
Da die Nadelnachgiebigkeit bei diesem System sehr gering ist, kommt es auf den passenden Arm an. Wir können hier den Sorane SA 1.2 empfehlen.

Technische Spezifikation:

  • MC-Stereo-Tonabnehmer mit „Cross Ring“-Methode,
  • Impedanz: 16 Ohm ca. 0,23 mV
  • Frequenzbereich: 20 Hz bis 32 kHz
  • Auflagekraft: 3,0 g
  • Nadel: Line Contact
  • Nachgiebigkeit: ca. 8 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Gewicht: ca. 9,5 g
  • Korpus: kamerunischen Ebenholz

Preis: 4.850 Euro

Kansui

Noriyuki Miyajima versuchte lange Zeit einen besseren Tonabnehmer als das Shilabe zu bauen. Er verwendete unterschiedliche Materialien, änderte den Fertigungsprozess und stellte so den Kansui fertig. Der Korpus des Kansui besteht ebenfalls aus afrikanischem Schwarzholz und besitzt eine Diamant-Nadel mit Shibata-Schliff.
Von der Stereophile als „Class A“ Komponente empfohlen.

Technische Spezifikation:

  • MC-Stereo-Tonabnehmer mit „Cross Ring“-Methode,
  • Impedanz: 16 Ohm ca. 0,23 mV
  • Frequenzbereich: 20 Hz bis 32 kHz
  • Auflagekraft: 2,3 g
  • Nadel: Shibata (Diamant Nadel)
  • Nachgiebigkeit: ca. 9 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Gewicht: ca. 9,7 g
  • Korpus: Afrikanisches Schwarzholz

Preis: 3.650 Euro

Madake

Die neueste Entwicklung auf der Basis der Kansui.

Hier wurde japanischer Bambus (Madake) für das Gehäuse verwendet. Thomas Edison verwendete dieses spezielle Madake für den Glühfaden der ersten elektrischen Glühbirne. Dieses spezielle Madake wird nur in den Bergen von Kyoto, Japan, hergestellt. Der Schliff und Aufbau ähnelt dem Kansui, das Madake spielt aber noch etwas ganzheitlicher und füllt den Raum etwas besser mit der Musik.

Technische Spezifikation:

  • MC-Stereo-Tonabnehmer mit „Cross Ring“-Methode,
  • Impedanz: 16 Ohm ca. 0,23 mV
  • Frequenzbereich: 20 Hz bis 32 kHz
  • Auflagekraft: 2,5 g
  • Nadel: Shibata (Diamant Nadel)
  • Nachgiebigkeit: ca. 9 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Gewicht: ca. 9,7 g
  • Korpus:Madake

Preis: 5.350 Euro

Mono Tonabnehmer

Noriyuki Miyajima ist ein Fan der Mono Wiedergabe. Daher war es unvermeidlich, dass er sich mit den Mono Tonabnehmern beschäftigt.

Daraus entstanden exzellente Mono-Tonabnehmer. Miyajima hat hier eine optimierte Abtastmethode gefunden, die eine monaurale LP originalgetreu abspielen kann. Auch wurden die verschiedenen Epochen berücksichtigt, was sich an den entsprechenden Nadelverrundungen bemerkbar macht.

Nach Meinung  von Noriyuki Miyajima ist der Klang einer Mono Aufzeichnung besser als Stereo, da Mono Platten die Auslenkungen nur in eine Richtung haben und dadurch besser abgetastet werden können.

Die dazu benötigten Tonabnehmer finden Sie hier.

Da Mono Abtaster eher eine harte Aufhängung haben, benötigen Sie einen schweren Tonarm. Die Miyajima Systeme laufen optimal im Sorane SA 1.2

Auch benötigen Mono Platten eine andere Entzerrungskurve, denn RIAA wurde für Stereo entwickelt. Es gibt nicht viele Phono Vorstufen, die Mono anbieten. Wir haben die Air Tight ATE-3011 REFERENCE dafür im Programm.


Kotetu MONO / Kotetu 78rpm

Das Kotetu wurde entwickelt, um den Einstieg in Mono auch günstiger zu ermöglichen. Der Aufbau entspricht dem Spirit, so sehr wurde also nicht gespart. Zudem wurde die Abtastnadel des Kotetu MONO in 2017 von konisch auf elliptisch geändert und dadurch die Abtastfähigkeit verbessert.

Der Einsteigersystem von Miyajima ist dadurch schon sehr gut und bringt einem die Mono Welt näher.

Technische Spezifikation:

  • Gewicht: ca. 6,4 g
  • Impedanz: 4 Ohm ca. 0,30 mV
  • Nachgiebigkeit: ca. 8 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Monaural Cartridge "Kotetu MONO"
    • Auflagekraft: 3,0 - 4,5g
    • 0.4x0.7 mil bonded elliptical diamond stylus
  • 78rpm Cartridge "Kotetu 78rpm"
    • Auflagekraft: 3,0 - 5,0g
    • 4.0 mil bonded conical diamond stylus 

    Preise:
    Kotetu MONO 580 Euro
    Kotetu 78rpm 630 Euro

    Spirit MONO / Spirit MONO high / Spirit 78rpm

    "Spirit" ist die Weiterentwicklung des Kotetu. Hier wurden bessere Materialien verbaut und dadurch eine gleichmäßige, tiefe und klare Klangqualität erreicht. Ebenfalls wurde die Abtastnadel des Spirit MONO (high) in 2017 von konisch auf elliptisch geändert und dadurch die Abtastfähigkeit verbessert.

    Technische Spezifikation:

    • Gewicht: ca. 9,0 g
    • Nachgiebigkeit: ca. 8 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Monaural Cartridge "Spirit MONO"
    • Impedanz: 5 Ohm ca. 0,60 mV
    • Auflagekraft: 3,0 - 4,5g
    • 0.4x0.7 mil bonded elliptical diamond stylus
  • Monaural Cartridge "Spirit MONO High"
    • Impedanz: 70 Ohm ca. 3,60 mV
    • Auflagekraft: 3,0 - 4,5g
    • 0.4x0.7 mil bonded elliptical diamond stylus
  • 78rpm Cartridge "Spirit 78rpm"
    • Impedanz: 5 Ohm ca. 0,60 mV
    • Auflagekraft: 3,0 - 5,0g
    • 4.0 mil bonded conical diamond stylus 

    Preise: 
    Spirit MONO           800 Euro
    Spirit MONO High  800 Euro
    Spirit 78rpm            850 Euro

    Zero MONO 0,7 oder 1,0 mil / Zero 78rpm

    "Zero" ist ein Mono Tonabnehmer der Spitzenklasse. Hier wird die Dreidimensionalität einer Mono Platte richtig dargestellt. Dieser Tonabnehmer zeigt, dass Mono extrem gut klingen kann und Stereo nicht wirklich besser ist.

    0,7 mil ist geeignet für Neuauflagen und Pressungen nach 1960.
    1,0 mil ist für Pressungen mit tiefen Rillen der 1950er Jahre geeignet.
    Beide können jedoch problemlos die Pressungen aller Generationen abtasten, wir empfehlen dann aber 0,7 mil.

    Technische Spezifikation:

    • Gewicht: ca. 12,2 g (African Blackwood)
    • Impedanz: 6 Ohm ca. 0,40 mV
    • Nachgiebigkeit: ca. 8 x 10-6 cm/dyne bei 10 Hz
  • Monaural Cartridge "Zero MONO"
    • Auflagekraft: 3,0 - 4,5g
    • 0.7 mil nude conical diamond stylus
    • 1.0 mil nude conical diamond stylus
  • 78rpm Cartridge "Zero 78rpm"
    • Auflagekraft: 3,0 - 5,0g
    • 3.0 mil nude conical diamond stylus

    Preise: 
    Zero MONO 0.7 mil 1.900 Euro
    Zero MONO 1,0 mil 1.900 Euro
    Zero 78rpm              2.000 Euro